Verfahren zur Komprimierung von Daten unter Verwendung einer Lauflängen-Kodierung insbesondere für medizinische Bilddaten

Abstract

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Komprimierung von Daten, umfassend zu kodierende Werte, vorzugsweise Grauwerte bzw. Prädiktionsfehler (2), unter Verwendung einer Lauflängen-Kodierung. Dabei wird eine Bitsequenz einer Bitebene, die zumindest eine Teilinformation mindestens eines zu kodierenden Wertes repräsentiert, zusammenhängend kodiert (5). Dieses Verfahren wird insbesondere im Zusammenhang mit medizinischen Bilddaten angewendet. Des Weiteren umfasst die Erfindung eine Dateneinheit (DE) zur Verwendung in einem elektronischen Gerät, insbesondere in einem medizinischen bildgebenden Gerät (CT), die für eine Komprimierung von zumindest einer Sequenz von Daten nach dem genannten Verfahren ausgebildet ist. Die Erfindung umfasst des Weiteren ein Computerprogrammprodukt zum Betrieb einer solchen Dateneinheit sowie ein Speichermedium, insbesondere ein DVD-Datenträger, das ein solches Computerprogrammprodukt aufweist.

Claims

Description

Topics

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

    Patent Citations (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle

    NO-Patent Citations (5)

      Title
      Digital Imaging and Communications in Medicine (DICOM), PS 3.5-2006, Annex G, "Encapslulated RLE compressed Images", herausgegeben von: National Electrical Manufacturers Association
      ISO/IEC International Draft Standard 10918-2
      ISO/IEC International Standard 10918-1
      ISO/IEC International Standard 14495-1
      ISO/IEC International Standard 15444-1

    Cited By (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle